Vorgefertigte Gebäudesysteme – System RAM H.

Konstruktionsdiagramme des H-Rahmen-Systems: ein) Querlayout, b) Längsanordnung, c) Anschluss der Stange, d) Unterstützung der Bodenplatte am Spiegel; 1 - Rama, 2 - Deckenplatte, 3 - innerer Rahmen, 4 - Außenrahmen, 5 - Balkonstange, 6 — element balkonowy, 7 - Überlagerungen, 8 - Betonieren, 9 - Kranz, 10 - Granatwerfer.

System RAM H..
Die strukturelle Struktur des H-Rahmensystems besteht aus einem Rahmen, der quer zur Längsachse des Gebäudes oder parallel positioniert ist, und den Bodenplatten. Das System besteht aus Elementen: Rama H., mehrfach öffnende Bodenplatten, Versteifungsmembranen, räumliche Elemente von Balkonen und Treppenelementen. Das Konstruktionsprinzip des H-Rahmensystems in Quer- und Längsform ist in der Abbildung dargestellt.

Abstand der H-Rahmen beide in Queranordnung, und in Längsrichtung hängen von der Länge der verwendeten Bodenplatten ab; im Wohnungsbau ist es in der Regel nicht größer als 6,0 m. Der Abstand der Rahmensäulen im Quersystem beträgt 6,0-7,2 m, während in der Längsrichtung 4,8-6,0 m.

Im H-Rahmensystem werden externe Vorhangfassaden verwendet; Sandwichplatten, hergestellt in Fabriken oder Mauerwerkswänden. Backsteinmauern können ein- oder zweischichtig sein- oder dreischichtig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *